Praxis für ganzheitliche Medizin
Praxis für ganzheitliche Medizin 

Ohrakupunktur nach Nogier

Was ist Ohrakupunktur?

In der Akupunktur unterscheiden sich zwei im Grundsatz verschiedene Arten: Die chinesische Körperakupunktur und die Mikroakupunktur. In meiner Praxis arbeite ich mit der Mikroakupunktur in Form der Ohrakupunktur nach Nogier.


Mikroakupunktur bedeutet, dass  - wie den meisten Menschen von der Fußreflexzonenmassage bekannt - der Körper in seiner Gesamtheit Projektionszonen (Somatotopie) in kleineren Körperarealen bildet.

 

Ich wende die Mikroakupunktur insbesondere an bei: 
•    akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparats
•    Kopfschmerzen aller Art, insbesondere Migräne
•    Neuralgien (z.B. Trigeminusneuralgie)
•    Allergien, Asthma
•    hormonelle Störungen, vor allem klimakterische Beschwerden
•    Erkrankungen der Sinnesorgane
•    funktionelle Störungen (wenn kein organischer Befund vorliegt)
•    Gewichtsreduktion und Suchtbehandlung

Wie wirkt die Ohrakupunktur?

Die Ohrakupunktur kann bei einer Vielzahl von Störungen alleine oder in Kombination mit anderen Therapieverfahren angewendet werden.


Wie auch bei der Schädelakupunktur nach Yamamoto entsteht ein Ohrakupunkturpunkt nur, wenn ein Körperteil in seiner Funktion gestört ist. Aus diesem Grund kann man auch über das Ohr eine sehr präzise Diagnostik durchführen.


Ich wende in der Praxis die Ohrakupunktur gerne ergänzend an, da sich am Ohr zusätzlich eine Vielzahl von Punkte für die Schmerztherapie, für hormonelle Dysbalancen wie auch zur Förderung der psychischen Ausgeglichenheit befindet.






Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für ganzheitliche Medizin